Spatenstich für das MEDZENTRUM Bad Brückenau

Virtual Tour ansehen

Spatenstich für das MEDZENTRUM Bad Brückenau

Bad Brückenau/Gießen. Am Freitag, 29. Oktober, fand die Feier zum symbolischen ersten Spatenstich für das moderne Ärzte- und Gesundheitszentrum im Staatsbad Bad Brückenau statt. Der Neubau wird in direkter Nachbarschaft zur Franz von Prümmer Klinik errichtet.

Der Entwurf für das MEDZENTRUM Bad Brückenau stammt vom Gießener Planungsbüro designplus Planungsgesellschaft mbH.

„Mit dem MEDZENTRUM Bad Brückenau wird die ambulante medizinische Versorgung in der fränkischen Kurstadt in zukunftsfähige räumliche Strukturen überführt und damit nachhaltig sichergestellt“, erklärte Rechtsanwalt Alexander Bechtler, Sprecher des MEDZENTRUM-Netzwerks, bei seiner Begrüßung zum Spatenstich für das Ärzte- und Gesundheitszentrum, das in unmittelbarer Nähe zur Franz von Prümmer Klinik im Georgi-Kurpark von Bad Brückenau entsteht.

Im MEDZENTRUM Bad Brückenau werden ab 2023 unter anderem Fachärzte für Allgemeinmedizin, Zahnheilkunde und Orthopädie praktizieren. Im Erdgeschoss sind Gewerbeeinheiten vorgesehen, die eine sinnvolle Ergänzung des lokalen Versorgungsangebots für Patienten und Besucher des MEDZENTRUM sowie der Klinik darstellen. Dazu gehört das Sanitätshaus Haas, dessen Geschäftsführer Jan Henrik Schmitz vor Ort den Mietvertrag unterzeichnete.

ORTHOPÄDE SCHÄTZT NÄHE ZUR KLINIK

„Durch die räumliche Nähe zur Klinik können die Synergieeffekte zwischen ambulanter und stationärer Versorgung optimal genutzt werden“, so Bechtler weiter.

Die Nähe zum Krankenhaus ist dem Orthopäden Dr. Christian Knopp, der zu den zukünftigen Mietern gehört, sehr wichtig, denn Dr. Knopp operiert seine Patienten in der Franz von Prümmer Klinik. Nebengelenkchirurgischen Eingriffen an Hüfte, Knie, Hand und Fuß deckt Dr. Knopp das gesamte konservative Spektrum der Orthopädie ab. Darüber hinaus bietet Dr. Knopp Schmerztherapie mittels Infiltration unter Röntgenbildwandlerkontrolle, zum Beispiel bei Patienten mit Bandscheibenvorfällen.

IDEENGEBER KLINIK

Die Initiative zum Bau des Ärztehauses direkt neben der Klinik ging vor mehr als drei Jahren von der damaligen Verwaltungsdirektorin des Krankenhauses, Sabine Hein, aus. Mit ihrem Weggang und dem Eigentümerwechsel des Krankenhauses im vergangenen Jahr – im Namen der Klinik fehlt seit dem das „Capio“ – hat sich an der grundsätzlichen Zielsetzung des MEDZENTRUM nichts geändert: Die zukunftssichere Aufstellung der medizinischen Versorgung angesichts des demografischen Wandels, die Stärkung der Gesundheitsinfrastruktur und damit einhergehend die Steigerung der Attraktivität der Kommune.

DIE STADT HAT DEN BEDARF ERKANNT

Dass die Stadt Bad Brückenau und ihre Bürger in vielfältiger Weise von dem modernen Ärztehaus profitieren werden, hatte die zu Beginn der Projektentwicklung amtierende erste Bürgermeisterin Brigitte Meyerdierks ebenso erkannt wie Jochen Vogel, der seit 2020 erster Bürgermeister der Stadt ist. Beide Lokalpolitiker sprachen beim Spatenstich ein Grußwort. Meyerdierks, inzwischen stellvertretende Landrätin von Bad Kissingen, sprach an Stelle von Landrat Thomas Bold, der aus Termingründen nicht persönlich kommen konnte.

MODERNE ZAHNHEILKUNDE

Ebenfalls verhindert war am Freitag Dr. Rena Müller, die mit ihrer Zahnarztpraxis (mehr unter www.schoenerbeissen.de) in das MEDZENTRUM einziehen wird. Die Zahnärztin freut sich mit ihrem engagierten Team auf die neuen Praxisräume, die zu ihrem Angebot der modernen ganzheitlichen Zahnheilkunde passt.

HAUSÄRZTLICHE GEMEINSCHAFTSPRAXIS

Eine weitere Mietpartei ist die hausärztliche Gemeinschaftspraxis von Dr. Gerlinde Abert, Dr. Joachim Hagitte und Dr. Rainer Nelkenstock. Die drei Ärzte werden mit ihrem Team ihre neue Praxisflächen im 1.Obergeschoss beziehen.    

DIE FINANZIERUNG – INVESTITION

Die Finanzierung erfolgt wie bei allen MEDZENTRUM-Bauten in Zusammenarbeit mit lokalen Kreditinstituten. Mit der Sparkasse Bad Kissingen wurde ein starker Partner gefunden. Das Investitionsvolumen beträgt rund 8 Millionen Euro. Finanziert wird der Bau von privaten Kapitalgebern. „Das sind die zukünftigen Mieter und Menschen, die Verantwortung für die Gesundheitsinfrastruktur übernehmen wollen. Eine sinnvolle und krisensichere Investition“, erklärt Bechtler. Weitere Beteiligungen von Bürgern der Stadt und der Region sind möglich und willkommen.

Der architektonische Entwurf für den Neubau stammt vom Gießener Planungsbüro designplus. Auf dem rund 1.400 qm großen Grundstück verteilen sich über drei Vollgeschosse insgesamt etwa 1.700 qm Mietfläche.

DAS ARCHITEKTONISCHE KONZEPT

Gesine Schmidt. die verantwortliche Architektin, erläutert das Konzept: „Der dreigeschossige Baukörper bildet den städtebaulichen Abschluss zum benachbarten Krankenhaus. Es entsteht ein Gebäudeensemble mit einem öffentlichen Zwischenraum, einem Platz mit Verweil- und Vorfahrmöglichkeit.“ Die Gebäudekubatur des Neubaus verspringt im Bereich des Erdgeschosses. Dadurch wird die Erschließungszone betont, die gegenüber vom Klinik-Haupteingang liegt. Über den Eingang erreicht man die Praxen in den Obergeschossen sowie die komplementärmedizinischen Nutzungseinheiten im Erdgeschoss. Um die Gewerbeeinheiten im Erdgeschoss außerhalb der Öffnungszeiten der Praxen zugänglich zu machen, befinden sich deren Haupteingänge an der Außenfassade Richtung Bahnhofstraße und Platz.

HINTERGRUND

Bauherrin des Ärzte- und Gesundheitszentrums ist die Trägergesellschaft MEDZENTRUM Bad Brückenau GmbH & Co. KG. Die Projektentwicklung verantwortet die IWG Ideenwelt Gesundheitsmarkt GmbH (IWG), die juristische Begleitung übernimmt die Kanzlei HFBP Rechtsanwälte und Notar. Das Planungsbüro designplus Planungsgesellschaft mbH leistet die Planung vom Entwurf bis zur Ausführung. Bauherrnvertreter ist die medbau Projektrealisierungsgesellschaft mbH. Diese hat mit der Ausführung des Rohbaus das Unternehmen Burger Bau GmbH & Co. KG beauftragt. Der Zeitplan sieht vor, dass mit der Übergabe der Räume an die Mieter im Frühjahr 2023 begonnen werden kann. Unter www.medzentrum.de gibt es umfassende Informationen zum MEDZENTRUM-Netzwerk, den MEDZENTRUM-Ärzte- und Gesundheitszentren sowie Investitionsmöglichkeiten.

Andrea Ulrich

Öffentlichkeitsarbeit

Andrea Ulrich ist Leiterin der Öffentlichkeitsarbeit der IWG Ideenwelt Gesundheitsmarkt GmbH und Ansprechpartnerin für Medienvertreter.